Unglaublich, eine ganz neue Qualität der Gewalt musste Bürgermeisterin Lanya Anora gegen 21 Uhr an Ihrem eigenen Körper zu spüren bekommen. Sie wurde kaltblütig und ohne jegliche Vorwarnung von einem unbekannten niedergeschossen.

Glücklichweise befanden sich Bürger in der nähe die sofort eine Mediceinheit des Masoma Hospital riefen. Nur durch äußerst schnelle Reaktionszeit der Mediceinheit und dem Notarzt Dr. med. Wavecry Cordlass gelang es die stark blutende Bürgermeisterin vor dem sicheren verbluten zu bewahren.

Miss Anora wurde schleunigst in das Hospital gebracht, dort setzte plötzlich Ihr Herz aus und für kurze Zeit schien die Bürgermeisterin von Masoma von uns zu gehen, doch dann griffen die Reanimierungsversuche und das Herz begann wieder seinen Dienst zu verrichten.

Miss Anora wurde an diesem Abend noch operiert. Ihr Zustand ist laut Pressebericht des Hospitals „Stabil“.

Eins dürfte klar sein. Der Täter hatte es einzig und allein auf Miss Anora abgesehen, eine in der nähe stehende Bürgerin wurde von dem Täter nicht beachtet.

Fraglich bei diesem Drama ist warum die MSS diese immer dreister werdenden Angriffe auf das öffentliche Leben in Masoma nicht unterbinden kann. Wenn nun schon die Bürgermeisterin um Ihr Leben bangen muss, wie sieht es dann erst mit den Bürgern aus?

Heute gegen 18 Uhr Masoma Zeit, fanden Passanten das Stadtratsmitglied Rako Loame leblos am Boden liegend vor dem Rathaus der Stadt. Eilig herbeigerufene Ärzte konnten nur den Tod des Mannes feststellen. Wie die Zeugen berichten steckte in seine Brust ein Messer welches einen Zettel hiel auf dem stand: Lanya, Ich hatte sie gewarnt. Nun sterben ihre Freunde! M.O.

Todesursache waren nach Aussagen der Ärzte mehrere Schussverletzungen in Brust und Kopf. Unklar ist noch wieso Rako Loame in diese Situation geriet, zu einem Interview stand Miss Anora noch nicht zur Verfügung bis Redaktionsschluß.

Uns liegt ein Bild der Überwachungskamera vor, wir bitten alle Leser uns bei der Fahndung nach den Tätern zu helfen. Rako Loame hinterlässt eine Frau und eine Tochter, die erst im Januar geboren wurde. Seiner Familie gehört unser aller Mitgefühl in dieser schweren Stunde.

Reporter: Ma'm wie ich hörte haben sie vor eine Band zu gründen.Glauben sie wirklich sich in dem harten Geschäft gegen Grössen wie die Moonlights, Tatooine Sunrise oder die Black Sand Dancer behaupten zu können?

Dragonchild: *lächelt* Nun darum geht es mir eigentlich nicht. Nur denke ich das die wirklich grossen Bands auch sehr viele Termine und Auftritte haben. Und als ich am vergangenen Wochenende das Jokersend so ganz ohne eine Band sah kam mir die Idee.Sehen sie bei diesem Projekt geht es im Grunde erstmal um eine Notlösung.Wenn sie so wollen eine Gruppe von Musikern und Tänzern die einspringen falls sie gebraucht werden. Wie es sich später einmal weiterentwickelt steht natürlich völlig offen.

Reporter: Also eine Art Notfallkommando für die Bühne? Glauben sie wirklich das die aufstrebenden Entertainer dieser Galaxie sich dafür hergeben?

Dragonchild: Nun, was heisst hergeben? Es ist für alle Mitglieder der Band auch eine Chance. Sie haben die Möglichkeit sich durch unsere Auftritte für die grossen Bands interessant zu machen, oder aber sie stecken alle Energie in die BlackBirds und versuchen sie zu einer grossen Band zu formen.

Reporter: Also auch eine Art Bühnenschule für neue Sternchen am Entertainerhimmel.Klingt interessant! Haben sie vor die Band auch über die Grenzen von Masoma oder Talus hinaus auftreten zu lassen?

Dragonchild: Mein erster Gedanke galt selbstverständlich erstmal Masoma, da dort doch sehr viele verschiedene Clubs und Bars existieren. Alles weitere kann man sich überlegen wenn die Band steht und wir die ersten Auftritte erfolgreich überstanden haben.

Reporter: Dann vielen Dank Miss Lacrima für dieses kurze Interview, aber eine Frage noch. Wie kommen sie zu diesem recht seltsamen Künstlernamen?

Dragonchild: *grinst* Nun ich habe einen Namen ausgewählt der mir nah steht. *legt ihre Jacke ab und zeigt dem Reporter ihren Rücken*

Reporter: *erstaunt* Ich..ich glaube ich verstehe. Viel Erfolg bei ihrem Projekt Miss Lacrima und auf wiedersehen.

 

Das Urteil: Unschuldig!!! Die mutmasslichen Täter sind auf freiem Fuß!!

Wie reagierte Mr.Loame ?? Nein, er war nicht begeistert!

Wir fragen uns natürlich was im Gerichtsaal passierte, ist das wirklich aus Überzeugung entschieden worden? Fraglich!! Nach der Beweißvorlage und den Zeugenaussagen glauben viele Menschen, das Mr. Loame Unrecht getan wurde! Die Namen der Geschworenen hat man uns nicht verraten.

Weitere beteiligte waren:

Miss Ciora - Die Anwältin der Angeklagten Mr. Cijj Jodaij - Staatsanwalt Mr. Tomer - Der Richter.